Holger Schmidt-

anspruchsvolle

Fotografie


seit der Neugestaltung der Homepage am 25.11.06

Statement - Farbkalibrierung

Jeder Fotograf hat schon einmal erlebt, daß ein von einer seiner Aufnahmen erstellter Abzug anders aussah, als er das von der Aufnahmesituation in Erinnerung hatte. Besonders auffällig ist dieser Effekt, wenn z.B. Hauttöne oder Schnee im Bild sind, bei deren Farben sich Abweichungen besonders bemerkbar machen.

Optimal wäre, wenn die Kamera das Geschehen so abbildet, wie es das Auge wahrnimmt, wenn der Monitor das im Original gesehene der Realität entsprechend abbildet und zudem der Drucker bzw. der Printer beim Belichtungsservice das Gesehene auf Papier festhält. Leider stehen diesem Wunschtraum zahlreiche Probleme entgegen. So bietet keine Kamera und kein Wiedergabemedium den Farb-, Helligkeits- und Kontrastumfang wie das menschliche Auge. Zudem verwenden die Wiedergabemedien unterschiedliche Farbräume. Man kann bestenfalls versuchen, die Wiedergabe der verschiedenen Medien im Rahmen der technischen Möglichkeiten an die Realität anzunähern..

Eine Kette ist so schwach wie ihr schwächstes Glied, das heißt, wenn auch nur eine Komponente nicht farbecht wiedergibt, ist ein fehlerhaftes Ergebnis zu erwarten.

Zur Farbechtheit der Ausbelichtungen bzw. Ausdrucke tragen verschiedene Komponenten der Verarbeitungskette bei:

Kamera:

  • ausreichender Farbraum: manche Farben lassen sich fotografisch mit dem üblichen Equipment nicht wiedergeben (z.B. Neonfarben)
  • korrekte Belichtung: bei Überbelichtung werden Farben verfälscht
  • korrekter Weißabgleich: abhängig von der Beleuchtung muß die Kamera auf eine korrekte Farbtemperatur abgeglichen werden. Die entsprechende Automatik funktioniert meistens recht zuverlässig. In Ausnahmefällen kann ein manueller Weißabgleich mittels einer Graukarte oder die manuelle Einstellung der Lichtquelle notwendig sein.
  • Günstig ist die Arbeit mit einem Farbraum der über den üblichen 8 Bit je Farbe liegt (z.B. beim RAW-Format oder Adobe-RGB)

Monitor:

  • Der Monitor muß die Farben der Wirklichkeit entsprechend darstellen können. Preiswerte Monitore sind dazu meistens nur eingeschränkt in der Lage. Insbesondere Notebook-Monitore stellen diesbezülich meistens einen Kompromiß dar. Für den Preis recht brauchbar sind im allgemeinen Röhrengeräte.
  • Der Monitor muß so eingestellt werden, daß die Darstellung der Realität entspricht (Profilierung, Kalibrierung)
  • Zur ungefähren Einstellung des Monitors (Helligkeit, Kontrast eignen sich spezielle Testbilder.
  • Provisorisch kann der Monitor an ein mit einem kalibrierten Ausgabegerät erstelltes Target angeglichen werden.

Software:

  • Die verwendete Software sollte die Verwendung von eingebetteten Farbprofilen unterstützen,
  • Ein Softproof ermöglicht die Simulation des Ausgabegerätes auf dem Monitor.
  • Momentan unterstützen hochwertige Bildbearbeitungsprogramme, als Internetbrowser der Firefox ab 3.0 und Safari die Berücksichtigung von Farbprofilen.

Ausgabegerät:

  • Das Ausgabegerät sollte in der Farbdarstellung reproduzierbar sein
  • Farbprofile für das Ausgabegerät sollten vorliegen.
  • Das Ausgabegerät sollte kalibriert werden
  • Die Kalibrierung des Ausgabegerätes ist für jede Papier- und Tinten-Sorte,... erneut notwendig.

Kalibrierung:

  • Farbkalibrierung heißt die Wiedergabe auf dem jeweiligen Ausgabegerät dem Original möglichst nahe zu bringen.
  • Exakt kann dies mit spezieller Hardware erfolgen. In dieser enthalten sind Sensoren, die Helligkeiten und Farben messen können. Mit dem Ausgabegerät werden mittels zu dieser Hardware gehörigen Software definierte Farbflächen erzeugt. Diese werden gemessen und mit den Sollwerten verglichen.
  • Das daraus generierte Farbprofil wird nach der Kalibrierung zur vorbeugenden Korrektur bei der Ausgabe berücksichtigt.
  • Aufgrund von Alterungserscheinungen muß eine regelmäßige Überprüfung des verwendeten Farbprofils und gegebenenfalls eine erneute Kalibrierung erfolgen.
  • Für Monitore und ausgedruckte bzw. belichtete Targets sind unterschiedliche Sensoren erforderlich.
[Home] [Fotografie als Hobby] [Ausrüstung] [Statements] [Menschen] [Galerien] [Links] [Gästebuch] [Impressum]